Unser Oberberg ist bunt

 

 


 

Mit uns. Für Marienheide.

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Marienheide,
liebe Besucherinnen und Besucher unserere Homepage,


wir beantworten gerne Ihre Fragen und nehmen Anregungen an. Schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Sie finden alle Kontaktdaten zu den Ratsmitgliedern und Verantwortlichen der SPD in Marienheide in den entsprechenden Rubriken.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Ihre  SPD in Marienheide

 

Aktuelle Infos aus und um Marienheide auch auf Facebook!

facebook.com/heileif

 
 

MdB und MdLInnenminister Jäger nimmt Sorgen ernst

Vor der Landeskonferenz der NRWSPD nahm sich Innen- und Kommunalminister Ralf Jäger heute Zeit, die Argumente und Sorgen der Waldbröler Interessengemeinschaft „Mehr Polizeipräsenz für Waldbröl und den Südkreis“, vertreten durch Michael Siepermann, Heinz Otto Janssen und Irmgard Simon anzuhören. Über die Vermittlung der Bundestagsabgeordneten Michaela Engelmeier war die damit verbundene Übergabe der rund 7200 Unterschriften zustande gekommen.

„In absehbarer Zeit wird es zusätzliche Beamte im ländlichen Raum geben“, so Minister Jäger. Auch im Oberbergischen Kreis werden die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger aus dem oberbergischen Süden bzgl. mangelnder Polizeipräsenz ernst genommen. 

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 18.02.2017

 

UnterbezirkStädtebauinvestitionsprogramm für Oberberg

Thorsten Konzelmann

Die Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen des Regionalrates hat heute den Einplanungsvorschlag der Bezirksregierung Köln für das Städtebauinvestitionsprogramm 2017 des Landes Nordrhein-Westfalen behandelt.

Thorsten Konzelmann, Mitglied des Regionalrates für den Oberbergischen Kreis und Vorsitzender der Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen, teilt mit, dass sich die geplanten Maßnahmen auf knapp 90 Mio. € für den gesamten Regierungsbezirk Köln belaufen. Davon entfallen erhebliche Summen allein auf den Oberbergischen Kreis.

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 10.02.2017

 

MdB und MdLGleicher Lohn für gleiche Arbeit

Gleicher Lohn für gleiche bzw. gleichwertige Arbeit von Frauen und Männern – das klingt selbstverständlich, ist es aber in der heutigen Arbeitswelt leider noch immer nicht.

 

„Der Entwurf des Lohngerechtigkeitsgesetzes von Bundesministerin Manuela Schwesig ist daher ein richtiger Schritt, den ich ausdrücklich unterstütze”, so die oberbergische Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier.

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 18.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker