Übersicht

Gemeinderat

Wenn nicht Werner, wer dann?

Werner Rosenthal bekam den Marienheider Bürgerpreis für sein ehrenamtliches Engagement verliehen und wenige Wochen zuvor wurde er für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Unsere Anträge zur Tiefgarage und dem Parkplatz

Mit unseren Anträgen zu einem möglichen Parkplatz am Kleinbahnweg und einer umfassenden Sanierung der Tiefgarage, wollen wir frühzeitig Lösungsvorschläge zur Thematik "Heier-Platz" erarbeiten. Anträge stoßen teils auf Ablehnung und werden in die Ausschüsse verschoben.

Gefahrenzone Wanderparkplatz Linger Straße

Situation rund um den Wanderparkplatz muss entschärft werden. Durch erlaubte 100 km/h entstehen regelmäßig gefährliche Situationen, da ein Gehweg hin zur Talsperre fehlt. Bürgermeister stellt eventuell Mittel im Haushalt 2022 in Aussicht.

Pläne rund um das VdK-Heim

Das VdK-Heim soll zu einem Wohngebäude umgebaut werden sowie durch drei Neubauten ergänzt werden, die sich in erster Linie an Senioren richten sollen. Wir begrüßen die vorgestellten Planungen und werden das Vorhaben positiv begleiten. Nichtsdestotrotz gilt es zwei Punkte zu beachten.

Stand-Up Paddling Verleih an der Brucher?

Auf Anregung eines unserer SPD-Mitglieder haben wir in der letzten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Freizeit, Kultur und Tourismus vorgeschlagen, dass die Gemeinde umfassende Informationen zu einem Stand-Up-Paddling-Verleih beschafft und deren Umsetzung prüft.

Finanzzwischenbericht

Eva Kranenberg gab in der Sitzung des HFA einen Finanzzwischenbericht, den wir in diesem Beitrag zusammenfassen und in einigen Punkten erläutern.

Wochenendhäuser an der Brucher-Talsperre

Die Planungen für die Errichtung von neun Wochenendhäusern an der Brucher finden wir gut. Jedoch würden wir uns ein einheitliches Konzept wünschen, um das bestmögliche Ergebnis für die Talsperre und Marienheide zu erzielen.

SPD-Antrag: Radwegekonzept für Marienheide

Zur nächsten Ratssitzung hat die SPD-Fraktion beantragt, dass die Verwaltung prüft, inwieweit ein vom Straßennetz weitestgehend unabhängiger und attraktiver Radweg zwischen Marienheide und Gummersbach realisiert werden kann.

Firmengelände Otto Kind an Investor verkauft

Das Gelände der Firma Otto Kind in Kotthausen wurde an einen oberbergischen Investor verkauft. Nun geht es darum, die Fläche in eine neue und sinnvolle Nutzung zu überführen. Das bietet erhebliche Potenziale, die genutzt werden müssen. Erschließungsstraße holt den LKW-Verkehr von der Wiesenstraße.

Bild: ELING Architekten ®

Bauliche Erweiterung der Gesamtschule

Der ABSS hat in seiner jüngsten Sitzung dem Rat die Empfehlung ausgesprochen, die in der Sitzung vorgestellte Erweiterung zu beschließen. Nach jahrelanger Diskussion, Planung und Beratung ist nun endlich die Umsetzung in Sicht. Auch wenn es die kleinstmögliche Variante ist, wird das Beste daraus gemacht. Die Planungen im Überblick.