Wir sind Mitglied im:
Netzwerk gegen Rechts OBK
 
 

Unser Oberberg ist bunt

 

 


 

RatsfraktionSchulstandorte, Verkehrssicherheit - Klausurtagung der SPD

Unsere kommunalpolitischen Diskussionen und Beschlüsse haben im Moment überweigend mit dem Ortszentrum Marienheide zu tun. In der Klausur von Fraktion und Vorstand haben wir am 17. März auch anderen, nicht minder wichtigen Entscheidungen Raum gegeben.

Nachfolgend zwei Auszüge:

Thema Schulen: Mit „Gute Schule 2020“ bekommen wir Landesmittel für unsere Grundschulen und unsere Gesamtschule. Damit können wir wichtige Maßnahmen zur Modernisierung für die Schüler*innen und Lehrenden umsetzen. Aktuell möchte eine Privatschule in Marienheide einen neuen Standort errichten. Wir Sozialdemokrat*innen schauen genau hin und greifen ein, ganz besonders, wenn der Schulstandort Müllenbach in Gefahr ist.

Veröffentlicht am 28.03.2018

 

RatsfraktionDemokratie bedeutet Kompromisse

Das gilt auch für Integrierte Handlungskonzepte und Verkehrswege- und andere Planungen. Mit dem aktuellen Rundblick Marienheide (und hier zum Nachlesen) erreicht Sie zugleich eine gemeinsame Erklärung von der Mehrheit des Rates der Gemeinde Marienheide, auch hier haben Diskussionen und demokratische Abstimmungen zum vorliegenden Text geführt.

Die Mitglieder unserer Fraktion haben über 2 Jahre intensiv beraten und sich zu guter Letzt einstimmig dafür ausgesprochen, den Antrag auf Städtebauförderung und dem Verkehrskonzept zuzustimmen. Einzelheiten der Pläne stoßen nicht auf einstimmige Zustimmung, aber das Gesamtkonzept können wir mittragen.

Veröffentlicht am 31.01.2018

 

RatsfraktionEntwicklung des Integrierten Handlungskonzeptes

Heute Abend findet um 19:00 Uhr die 3. Bürgerkonferenz  im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts für den Ortskern in der Aula der Gesamtschule Marienheide statt.

Anschließend werden in der so genannten „Lenkungsgruppe IHK” die dann folgenden Diskussionen und Entscheidungen in den Fachausschüssen vorbereitet.

Die SPD-Fraktion ist mehrheitlich der Meinung, dass dieser vorbereitenden Gruppe, die noch keine Entscheidungen trifft, ein Mitglied des Vereins „Gemeinsam für Marienheide” angehören sollte.

Veröffentlicht am 01.06.2017